UAD Plug-Ins

Welcome to UA Support
How can we help?

Verwenden von mehreren UAD-2 Geräten/ Apollos, die auf verschiedene UA Accounts registriert sind

Hin und wieder fragen uns Kunden, wie sie ihre UAD-2 Systeme/Apollo Interfaces und ihre Plug-Ins mit UAD-2 Geräten und Plug-Ins die auf einen anderen Account registriert sind, verwenden können. Es ist auf jeden Fall möglich mehrere UAD-2 Geräte aus verschieden Accounts miteinander zu verwenden, es muss allerdings einiges beachtet werden, damit Plug-Ins, wie erwartet, laden und verwendet werden können.

 

Das UAD Autorisierungssystem

 

UAD Plug-In Lizenzen sind an deinen UA Account gebunden und werden in deinem Account in "Systemen" arrangiert. Ein System in deinem Account kann aus bis zu sechs UAD-2 Systemen/Apollo Interfaces bestehen und die Plug-Ins in diesem System können mit allen UAD-2 Systemen/Apollo Interfaces, die in diesem System registriert sind, verwendet werden. Um Plug-Ins mit mehreren Geräten verwenden zu können, müssen sich diese UAD-2 Systeme/Apollo Interfaces im gleichen System befinden.

Die UAD Plug-In Lizenzen werden auf deine Geräte autorisiert, indem du im UAD Meter and Control Panel auf "Authorize Plug-Ins" klickst. Befinden sich alle UAD-2 Geräte in einem System deines Accounts, lassen sich deine Plug-Ins mit allen Geräten dieses Systems verwenden. Befinden sich die gleichen Plug-In Lizenzen in zwei verschiedenen Accounts, lassen sich diese Plug-Ins auf allen Geräten in einem Setup von Geräten aus beiden Accounts verwenden. Befinden sich allerdings unterschiedliche Plug-In Lizenzen in den beiden Accounts, können Probleme bei der Verwendung der Plug-Ins auftreten.

Autorisierungen aus einem Account werden nur auf die Geräte, die auch auf diesen Account registriert sind, gespeichert. Autorisierungen aus deinem Account werden nicht auf Geräte, die auf einen anderen Account registriert sind, gespeichert. Plug-Ins können also nur auf den Geräten verwendet werden, auf denen sie autorisiert sind.

 

Vorläufige Lösung

 

Der gängigste Ansatz bei der Verwendung von mehreren Geräten aus verschiedenen Accounts wäre, das Laden der Plug-Ins auf dem Gerät, auf das sie autorisiert sind, zu erzwingen. In diesem Beispiel werden 2 Geräte verwendet und es sollen zuerst Plug-Ins verwendet werden, die nur auf "Device 2" autorisiert sind.


Als erstes kann es hilfreich sein, eine Liste der Plug-Ins anzufertigen, die auf die einzelnen Geräte des gemischten Systems autorisiert sind.

 

Öffne das UAD Meter and Control Panel und öffne den "System Info" Tab, bevor du ein Plug-In lädst.

 

Deaktiviere vorläufig "Device 1", indem du auf den Power Knopf neben "Device 1" klickst, sodass Plug-Ins nur auf "Device 2" geladen werden können. Du kannst jetzt alle Plug-Ins laden, die nur auf "Device 2" autorisiert sind. Wenn alle Plug-Ins geladen sind, kannst du "Device 1" wieder aktiveren, indem du wieder auf den Power Button neben "Device 1" klickst.

 

deactivate_device_.png

"Device 1" im UAD Meter and Control Panel deaktivieren

 

Danach kannst du "Device 2" deaktivieren und alle Plug-Ins, die nur auf "Device 1" autorisiert sind, laden und "Device 2" wieder aktivieren.

 

Dieser Vorgang hat zwar keine negativen Auswirkungen auf das System, du wirst ihn aber jedes Mal wenn eine Session erneut geöffnet wird, wiederholen müssen.

 

Dauerhafte Lösung

 

Der einfachste Weg diesen Vorgang zu umgehen, ist sicherzustellen, daß alle Geräte aus dem gemischten System exakt die gleichen Plug-ins autorisiert haben.

 

Die dauerhafte Lösung wäre, Die UAD Plugin Lizenzen und UAD-2 Geräte in einem Account zu vereinen. Dazu müssten die UAD-2 Geräte inklusive aller UAD Plug-In Lizenzen aus einem Account über den offiziellen Transfer Prozess auf den anderen Account übertragen werden. Diese Lösung lässt sich allerdings nicht komplett rückgängig machen und sollte daher nur als letzter Ausweg dienen.

 

Die UAD-2 Geräte wieder aus diesem kombinierten System auf separate Accounts aufzuteilen, ist jederzeit möglich, sobald die Plug-In Lizenzen allerdings in einem Account vereint sind, ist es nicht mehr möglich die Plug-In Lizenzen wieder zu trennen. Bevor man sich dazu entscheidet zwei Systeme zu vereinen, sollte man die Transfer Regeln und Einschränkungen vollständig verstehen.

 

Der Transfer Prozess wird hier ausführlich erklärt.

 

 

 

 

Have more questions? Submit a request

Comments